Impressum
Lebensmittel mit dem Pendel testen PDF E-Mail

Viele Menschen reagieren auf bestimmte Lebensmittel allergisch. Des Weiteren können Lebensmittel wie zum Beispiel Obst und Gemüse mit Schad- oder Giftstoffen belastet sein, ohne dass wir es wissen. Mit einem Pendel können Lebensmittel auf ihre Verträglichkeit oder auf eventuelle Schad- und Giftstoffbelastungen getestet werden.

 

Jedes Lebensmittel hat einen eigenen natürlichen Rhythmus, der einer bestimmten Frequenz zugeordnet werden kann. Wenn die Harmonie zwischen dem Mensch und dem Lebensmittel nicht stimmt oder wenn das Lebensmittel schadstoffbelastet ist, wird diese Frequenz gestört. Diese Störung kann durch die Zuhilfenahme eines Pendels angezeigt werden. Mit dem Pendel können außerdem Bachblüten, Nahrungsergänzungsmittel sowie Medikamente auf ihre Verträglichkeit geprüft werden.

 

Das Pendel, auch bekannt als Fadenpendel, wird, um Lebensmittel usw. prüfen zu können, locker am Fadenende gehalten. Das Pendel wird zur Prüfung etwa 1 bis 2 cm über das Lebensmittel gehalten. Der Test sollte fernab von eventuellen Störquellen (elektromagnetische Felder wie Handys, Mikrowellen, Computer und andere Elektrogeräte) durchgeführt werden. Wenn das Lebensmittel positive Energien besitzt, wird das Pendel innerhalb kürzester Zeit im Uhrzeigersinn schwingen. In diesem Fall kann davon ausgegangen werden, dass das Lebensmittel frei von Schadstoffen ist. Wenn es von links nach rechts oder umgekehrt schwingt, ist das Lebensmittel vermutlich nicht verträglich. Der Test kann selbstverständlich, um zu üben, vorerst auch bei Lebensmitteln durchgeführt werden, von denen man weiß, dass sie nicht vertragen werden. Viele Menschen leiden zum Beispiel an einer Allergie gegen Nüsse oder an einer Laktoseintoleranz. Bei einer Laktoseintoleranz sollte auf jegliche Art von Milchprodukten verzichtet werden.